IEC 61482-2:2009 Schutzkleidung gegen die thermischen Gefahren eines elektrischen Lichtbogens
Diese Norm bezieht sich auf Kleidung, die Schutz gegen die thermischen Auswirkungen eines elektrischen Lichtbogens bietet. Die betreffenden Textilien schützen vor den Gefahren durch einen elektrischen Lichtbogen. Das Gewebe wird einem bei 4 kA oder 7 kA (durch Kurzschluss) entstandenen Lichtbogen ausgesetzt. Die Dauer ist auf 500 ms begrenzt. Bei diesem Materialtest wird der Wärmedurchgang durch das Gewebe während und nach dem Test gemessen. Anhand der Ergebnisse und der Stoll-Kurve wird geschaut, wann Verbrennungen zweiten Grades entstehen. Darüber hinaus wird bewertet, ob Nachbrennen, Lochbildung, Schmelzen usw. auftritt.

 

 

 

EN_14116